Kaltstartuntersuchung

Eine schwierige Situation bezüglich Emissionen aber auch der Wärmeverfügbarkeit des Fahrgastraums stellen der Kaltstart und der Warmlauf aus tiefen negativen Temperaturen dar.

 

Das FKFS hat zur Vermessung und Optimierung dieser Betriebszustände einen Motorprüfstand mit einer Kältebox ausgestattet. Der Prüfling kann auf eine Ausgangstemperatur von bis zu -23 °C konditioniert werden. Eine dynamische Leistungsbremse erlaubt die Simulation von beliebigen Start-, Anfahr- und Fahrprofilen. Während Ansaugluft und Raumluft auf den gewünschten Umgebungsbedingungen gehalten werden, wird aus dem Kühlwasser über den Heizungswärmetauscher nur so viel Wärme entzogen, dass eine vorgegebene realistische Motorerwärmung stattfindet.

 

Ziel dieser Methode sind die Entwicklung von Warmlaufstrategien und die Optimierung von Sicherheit und Komfort bei zunehmend effektiveren Motoren.

© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel