Thermodynamik und Brennverfahren

Der Entwicklung motorischer Brennverfahren kommt heute eine zentrale Bedeutung für die Darstellung verbrauchs- und rohemissionsminimaler Fahrzeugantriebe zu.

 

Das FKFS bietet hier ein weites Spektrum von Dienstleistungen, welches von der Auslegungsrechnung künftiger Konzepte über die experimentelle Untersuchung an Einzylinderaggregaten und der Durchführung von Basis-Applikationen auf Vollmotorenprüfständen bis hin zu Fahrbarkeitsabstimmungen in Fahrzeugen reicht.

 

Arbeitsschwerpunkte bilden hierbei:

  • die Simulation der gesamten Antriebsstrangstruktur (z.B. in Hybridantrieben) zur Identifikation der spezifischen Anforderungen an motorische Brennverfahren
  • die detaillierte thermodynamische Analyse von Arbeitsprozessen, auch für instationäre Vorgänge
  • die Entwicklung von Verbrennungsmodellen zur Vorhersage des motorischen Verhaltens im Rahmen der 1D-Strömungsberechnung
  • die experimentelle Untersuchung und Optimierung von Brennverfahren an Einzylinderaggregaten und Vollmotoren
  • die Formulierung neuer ECU-Funktionen
  • die ECU-Bedatung im Rahmen von Serienentwicklungen

Unser Ziel ist sowohl die Weiterentwicklung konventioneller Brennverfahren für Otto- und Dieselmotoren als auch die Darstellung alternativer Brennverfahren (HCCI, CAI, Mehrtaktverfahren).

Einen besonderen Schwerpunkt stellt hierbei die Verbrennung alternativer Kraftstoffe (synthetische Kraftstoffe, BTL, CNG, CHG, LPG) dar.

© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel