Fahrzeugumströmung

Die Fahrzeugumströmung bestimmt über den Luftwiderstand wesentlich die Fahrleistung und über die Verteilung der Auftriebs- und Seitenkräfte auf die Fahrzeugachsen die Fahrsicherheit. Durch geeignete Formgebung kann die Fahrzeugumströmung optimiert und so der Luftwiderstand gesenkt, die Auftriebsverteilung eingestellt und die Seitenwindempfindlichkeit reduziert werden.

 

Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, dass sowohl im Windkanalversuch als auch in der numerischen Strömungssimulation (CFD) die Darstellung der Straßenfahrt und die damit verbundene Rotation der Räder realistisch abgebildet wird.

 

Das FKFS bearbeitet Forschungsprojekte, die sich mit der Optimierung der Versuchs- und Messtechnik und grundlegenden aerodynamischen Problemen beschäftigen. Außerdem unterstützt es seine Kunden speziell bei der aerodynamischen Auslegung und Optimierung von Fahrzeugen und wichtigen Fahrzeugkomponenten.

Umströmung eines freistehenden, drehenden Rads
Umströmung eines freistehenden, drehenden Rads
Aerodynamische Optimierung eines Lifestyle Fahrzeugs mit numerischer Strömungssimulation (CFD)
Aerodynamische Optimierung eines Lifestyle Fahrzeugs mit numerischer Strömungssimulation (CFD)
Visualisierung der Fahrzeugumströmung durch Laserlichtschnitt und Rauchsonde im Modellwindkanal
Visualisierung der Fahrzeugumströmung durch Laserlichtschnitt und Rauchsonde im Modellwindkanal
© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel