Regelungs- und Assistenzsysteme

Systeme zur Fahrdynamikregelung sind in den letzten Jahren sowohl in ihrer Leistungsfähigkeit als auch in ihrer Abstimmung enorm verbessert worden. Verschiedene Kontrollaufgaben, die die Fahrdynamik betreffen, können durch im Fahrzeug installierte Sensorik verbessert werden. Diese Sensorik funktioniert in Verbindung mit Regelalgorithmen und entsprechenden Stellgliedern.

1:5 x-by-wire Experimentalprototyp für die Validierung von Fahrdynamik-Regelungs- und Assistenzsystemen
1:5 x-by-wire Experimentalprototyp für die Validierung von Fahrdynamik-Regelungs- und Assistenzsystemen
Zusammenwirken von Reglerentwurf, Modellierung und Simulation
Zusammenwirken von Reglerentwurf, Modellierung und Simulation

Um optimale Leistung unter verschiedenen Umgebungsbedingungen sicherzustellen, ist die robuste Regelung ein wesentlicher Bestandteil der Entwicklung.

 

Eine Auswahl von angewandten Regelungs- und Assistenzsystemen sind:

  • Fahrzustandsschätzung
  • Zustandsraummodellierung und Regelungsentwurf
  • Mehrgrößenregelung
  • Robuste Regelung (H∞, µ-Synthese)
  • nichtlineare Regelung
  • Kurvenassistent
  • Überholassistent
  • Fahrermodelle basierend auf Regelungstechnik und Künstlicher Intelligenz
  • Rundenzeitoptimierung
© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel