Geschichte

1971 übernahm Prof. Dr.-Ing. Ulf Essers den Lehrstuhl für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren der Universität Stuttgart und wurde in Personalunion Direktor des FKFS. Neben seinen Aufgaben in Forschung und Lehre plante er den Institutsneubau auf dem Universitätsgelände in Stuttgart-Vaihingen. Die Räume wurden 1978 bezogen und 1988 um eine Windkanalanlage mit einem Modellwindkanal und einem Fahrzeugwindkanal erweitert. Professor Essers begründete den neuen Forschungsschwerpunkt »Geräuschminderung an Kraftfahrzeugen und Motoren«. Neben zahlreichen Projekten zur Geräuschminderung an Motoren und Reifen wurden mehrere lärmarme Nutzfahrzeuge entwickelt und in Prototypen dargestellt. Moderne Motorenprüfstände, auf dem neuesten Stand der Technik und ausgestattet mit der zugehörigen Messtechnik, waren die Basis für eine erfolgreiche Forschung an Motoren, wobei die Verwendung alternativer Kraftstoffe ein Schwerpunkt war. 1993 wurde der Fahrzeugwindkanal zum Aeroakustik- Kanal aufgerüstet und damit zum leistungsfähigsten Aeroakustik-Fahrzeugwindkanal Europas.

 

© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel