Geschichte

1998 folgte Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann als Nachfolger von Prof. Essers auf den Lehrstuhl Kraftfahrwesen. Im gleichen Jahr wurde Prof. Dr.-Ing. Michael Bargende auf den Lehrstuhl Verbrennungsmotoren (seit 2011 "Fahrzeugantriebe") berufen. Beide Professuren bildeten die Basis des »Kompetenzzentrums Automobiltechnologie Stuttgart«. Die gewünschte Ergänzung erfuhr dieses Zentrum mit der Übernahme des Lehrstuhls Kraftfahrzeugmechatronik durch Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Reuss im Jahr 2004. Die drei Professoren sind Vorstandsmitglieder des FKFS, der Vorsitz wechselt alle zwei Jahre.

 

Die Stärke des FKFS liegt in seinen Prüfständen, die ständig weiterentwickelt werden. So konnte im Herbst 2014 der Fahrzeugwindkanal nach Modernisierungsarbeiten neu eingeweiht werden. Auch der Fahrsimulator, der größte seiner Art an einer europäischen Forschungseinrichtung, leistet als Prüfstand und virtuelle Testumgebung wichtige Dienste. Hinzu kamen desweiteren eine Applikationshalle sowie ein weiterer Prüfstand, der fahrdynamische Kennwerte bestimmt und somit das subjektive Empfinden des Fahrers antizipiert.


 

 

© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel