16.05.2011 14:03 Alter: 7 yrs

3. Platz bei der Formula SAE Michigan

Von: A. Haußer

Nach langem Warten stand es dann fest: Das Rennteam erreicht den dritten Platz bei der Formula SAE Michigan.

Formula SAE Michigan

Um 13:30 Uhr starteten wir hinter Oregon State und München als drittes Team der Design-Finalisten in den Endurance. Brix Tegeder fuhr den F0711-5 als Erster durch den teilweise engen Kurs und hielt mit seinen Rundenzeiten immer Kontakt zum etwas schnelleren Fahrzeug aus Oregon. Doch dann begann der chaotische Teil des Endurance: Zusammen mit Oregon wurden wir zum Fahrerwechsel rausgezogen, doch war Oregon 2 Runden vor uns gestartet. Heiko Matussek steuerte fortan den F0711-5 und fuhr teilweise sogar schneller als Oregon. Und da er die fehlenden Runden auch noch fahren musste, kamen die offiziellen wohl durcheinander und ließen ihn eine Runde zuviel fahren! Zwar wurde die Zeit aus dem Endergebnis rausgerechnet, dennoch belegten wir am Ende den 6. Platz im Endurance, da wir Strafzeit für umgeworfene Hütchen kassierten.
Im Anschluss an den Endurance fand noch das Design Finale statt, bei dem wir bei den Punktrichter einen guten Eindruck hinterließen und schlussendlich den dritten Platz belegten.

Für 20 Uhr war dann die Siegerehrung angesetzt, doch lagen die Ergebnisse für den Endurance nicht vor. Um 22:30 Uhr waren viele Ungereimtheiten aus der Welt geschafft und das endgültige Ergebnis lag vor und die Siegerehrung wurde im mittlerweile halb leeren Zelt abgehalten: Das Rennteam erhielt Pokale für den 3. Platz Overall, 1. Platz Presentation, 3. Platz Dynamics, 3. Platz Engineering Design und 3. Platz Powertrain Award.

Abschließend gratulieren wir der Oregon State University und der TU München zum 1. bzw 2. Platz. Einen kompletten Bericht und weitere Bilder gibt es dann wieder aus Deutschland.


© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel