14.04.2008 12:20 Alter: 10 yrs

Neue Vorlesungsreihe an der Universität Stuttgart

Bosch-Geschäftsführer kommen in den Hörsaal

  • Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart sowie anderen Partnerunternehmen
  • Auftakt am 21. April 2008 mit Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung
  • Öffentliche Vorlesung: Studierende und Nicht-Studierende willkommen

 

Stuttgart, 10. April 2008 – Top-Management trifft Nachwuchs. Unter diesem Motto initiieren das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) und die Universität Stuttgart in Kooperation mit Bosch und anderen Unternehmen aus der Automobilindustrie eine neue Vorlesungsreihe.
„Technologieführer der Automobilbranche stellen sich vor“, lautet der Titel der Reihe, bei der erfahrene Top-Manager aus der Branche unter anderem über aktuelle Themen aus Forschung und Entwicklung referieren. Im Anschluss an die Vorträge haben Studierende, aber auch Nicht-Studierende Gelegenheit, mit den Experten bei einem Imbiss zu diskutieren.

 

Theorie und Praxis frühzeitig zusammenführen

„Ziel unserer Campusinitiative ist, vor allem den vielen Studierenden neben der Theorie frühzeitig auch die Praxis nahezubringen. Die Universität Stuttgart ist dabei für uns eine erste Adresse. Sie bildet exzellenten Nachwuchs aus und wir möchten bei dieser Zielgruppe unsere Attraktivität als Arbeitgeber weiter steigern“, sagt Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung. Auch etwaige Berührungsängste zwischen jungen Studierenden und Managern sollen frühzeitig abgebaut werden.

 

Professor Hans-Christian Reuss, Vorstandsvorsitzender des FKFS an der Universität Stuttgart und Inhaber des Lehrstuhls für Kraftfahrzeugmechatronik am Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universität Stuttgart, freut sich auf den Besuch der Spezialisten: „Diese Vorlesungsreihe ist eine großer Bereicherung für die Universität und wir sind stolz darauf, dass wir unseren Studierenden so hochrangige Referenten bieten können.“ Sie ist Ausdruck der guten Zusammenarbeit von Industrie und Universität.

Den Auftakt der Reihe macht Franz Fehrenbach am 21. April 2008 mit dem Thema „Herausforderungen globaler Zulieferunternehmen“. Bei den vielfältigen Veränderungen der Automobilindustrie ist Spitzentechnologie gefragt: Höchste Leistung bei geringem Verbrauch, eine nahezu CO2-neutrale Klimabilanz und ein Fahrzeug, das ebenso sicher wie komfortabel ist. Franz Fehrenbach beschreibt aktuelle Trends und gibt Einblicke in die Technologie der Zukunft.

 

Im Zweiwochentakt werden weitere Mitglieder der Geschäftsführung von Bosch und ZF Lenksysteme GmbH sowie des Vorstands der Daimler AG zu Wort kommen.

 

Die Termine im Einzelnen (eingeladen sind Studierende und Öffentlichkeit):

 

Ort:     Jeweils im Hörsaal 47.03, Pfaffenwaldring 47, Campus Stuttgart-Vaihingen, Universität Stuttgart, 70569 Stuttgart

 

Zeit:    Jeweils montags 18:00 bis 19.30 Uhr

 

 

21.04.2008 „Herausforderungen globaler Zulieferunternehmen“,

Robert Bosch GmbH, Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung

 

05.05.2008 „Energie und Umwelt – Herausforderungen und Chancen“,

Robert Bosch GmbH, Dr. Siegfried Dais, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung

 

19.05.2008 „Innovative Technologien für die Mobilität der Zukunft“,

Daimler AG, Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands

 

02.06.2008 „Maßnahmen zur CO2- und Emissionsminderung im Kraftfahrzeug“, Robert Bosch GmbH, Dr. Bernd Bohr, Mitglied der Geschäftsführung

 

16.06.2008 „Innovation bei der Lenkungstechnologie – Verbrauchseinsparung und Funktionen im Systemverbund“, ZF Lenksysteme GmbH, Dr. Wolfgang Runge, Mitglied der Geschäftsführung

 

30.06.2008 „Herausforderungen der Automobilindustrie in den Emerging Markets“, Robert Bosch GmbH, Peter Tyroller, Mitglied der Geschäftsführung

 

14.07.2008 „Fahrzeugsicherheit gestern, heute und morgen:

Wie Elektronik das Autofahren sicherer macht“, Robert Bosch GmbH,

Dr. Volkmar Denner, Mitglied der Geschäftsführung

 

Journalistenkontakt:
Dirk Haushalter, Robert Bosch GmbH, Corporate Communications
Tel. 0711 811-6415, Fax 0711 811-7612dirk.haushalter@de.bosch.com


© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel