19.10.2016 16:08 Alter: 1 year

Förderpreis der Boysen-Stiftung an ehemaligen Mitarbeiter verliehen

Die mit Auszeichnung bewertete Dissertation von Andreas Freuer mit dem Titel „Ein Assistenzsystem für die energetisch optimierte Längsführung eines Elektrofahrzeugs“ wurde für den diesjährigen Preis der Friedrich und Elisabeth Boysen-Stiftung nominiert und vom Preisauswahlgremium für den Dissertationspreis der Stiftung an der Universität nach einer eingehenden Analyse der eingereichten Vorschläge ausgewählt.

 

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde am 18. Oktober bei der feierlichen Erstsemestereinführung durch den Rektor und ein Mitglied der Stiftung im Rahmen der
Avete-Academici-Veranstaltung überreicht.

 

Die Stiftung vergibt jährlich an der Universität Stuttgart, der Technischen Universität Dresden und am Karlsruher Institut für Technologie je einen Förderpreis für herausragende Dissertationen auf dem Gebiet der Umwelttechnik mit besonderer Berücksichtigung von ingenieurwissenschaftlichen Lösungen zur Reduktion von Schadstoffen, von Lärm und des Engergieverbrauchs. Der Preis ist je mit 5.000 Euro dotiert


Gegründet wurde die Stiftung von Frau Elisabeth Boysen und mit einem Stiftungskapital ausgestattet, u.a. Anteile der Unternehmensgruppe Friedrich Boysen GmbH & Co. KG. Die Unternehmensgruppe konzentriert sich hauptsächlich auf die Abgasreinigung und Schalldämpfung von Fahrzeugantrieben mit Verbrennungsmotoren. Als Systempartner namhafter Automobilhersteller entwickelt und fertigt Boysen Krümmer, Katalysatoren, Dieselpartikelfilter, Schalldämpfer und komplette Abgassysteme.

 

 

 


© 2017 FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart | Impressum | Datenschutz     
FKFS Facebook Page FKFS Xing Profile FKFS Linkedin Profile FKFS Youtube Channel