4. Shanghai Stuttgart Symposium erfolgreich gestartet

Shanghai 17.10.2019. Zum vierten Mal findet derzeit das Shanghai-Stuttgart-Symposium Automotive and Powertrain Technology in der chinesischen Automobilmetropole statt. Die zweitägige, von der Tongji Universität und der Universität Stuttgart gemeinsam mit dem FKFS ausgerichtete internationale Fachkonferenz hat sich die Intensivierung des Austausches deutscher und chinesischer Automobilforscher und -entwickler als Ziel gesetzt.

Shanghai Stuttgart Symposium 2019

© Tongji University Shanghai

Über 250 Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft diskutieren am 17. und 18. Oktober 2019 in den Räumen der Tongji-Universität in Shanghai in vier parallelen Sitzungssträngen über die aktuellen Themen der Branche. Das Programm der Fachvorträge spannt dieses Jahr beim Thema Antrieb den Bogen von der Brennstoffzelle über Batterie bis hin zum Verbrennungsmotor. Weiteren Schwerpunktthemen sind die Technologie des Intelligenten Fahrzeugs sowie Aerodynamik und Leichtbau als Faktoren zur Reduzierung des Fahrwiderstands. Gehalten werden die Vorträge von Vertretern zahlreicher chinesischer wie deutscher Unternehmen sowie von Wissenschaftlern verschiedener deutscher und chinesischer Universitäten. Das Vortragsprogramm wurde von den Organisatoren gemeinsam gestaltet. Grundlage dieser Kooperation ist die langjährige intensive wissenschaftliche Zusammenarbeit der School of Automotive Studies der Tongji-Universität, des Instituts für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen IVK der Universität Stuttgart und des Forschungsinstituts für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart FKFS.

Contact

Susanne Jenisch M.A. 
Tel.: +49 711 685-65612
presse(at)fkfs.de