FKFS auf der MTZ-Fachtagung „Heavy-Duty, On- und Off-Highway-Motoren“

MTZ-Fachtagung „Heavy-Duty, On- und Off-Highway-Motoren“

Für Nutzfahrzeuge ist eine Senkung des CO2-Austoßes der verkauften Flotte um 30% bis 2030 durch die EU vorgegeben. Gerade für Heavy-Duty/Langstrecken-Lkw sind in den nächsten 10 Jahren Batterieelektrische- oder Brennstoffzellen-Konzepte noch mit Einschränkungen verbunden. Daher sind dort verbrennungsmotorische Konzepte wie eine magere CNG/LNG-Verbrennung oder eine Wasserstoffverbrennung hochinteressant.  Diese Technologien können mit der FKFS-Simulationssoftware UserCylinder® simuliert werden und wurden auf dem FKFS-Messestand präsentiert. Insbesondere für Zulieferer bietet das FKFS einen virtuellen Motorenbaukasten, mit dem sehr einfach die Rückwirkungen zukünftiger Technologien auf einzelne Komponenten bewertet werden können.

Für die Hochseeschifffahrt hat die IMO eine Selbstverpflichtung zur Halbierung der CO2-Emissionen bis 2050 abgegeben. Ohne CO2-neutrale, synthetische Kraftstoffe ist dies nicht realisierbar. Viele dieser Kraftstoffe (z.B. LNG, Methanol, DMC, …) können bereits mit den FKFS-Tools simuliert werden,  zu weiteren Kraftstoffen laufen Forschungsarbeiten.

Contact

Susanne Jenisch M.A. 
Tel.: +49 711 685-65612
presse(at)fkfs.de