Erster Tag des 21. Internationalen Stuttgarter Symposiums beendet!

Keynote von Dr. Hartung

Keynote von Dr. Hartung

Der erste Tag des 21. Internationalen Stuttgarter Symposiums hatte einiges für seine virtuellen Teilnehmer zu bieten. Gestartet wurde die komplett virtuelle Veranstaltung mit einer Welcome Session, die aus dem Theaterhaus in Stuttgart gesendet wurde. Die Welcome Session wurde von Lea Schwarz, Projektreferentin Antriebsstrategie, AUDI AG moderiert. Als ersten Gast begrüßte Lea Schwarz den Host der Veranstaltung: Prof. Dr. Andreas Wagner, Vorstandsvorsitzender des FKFS. Dieser sprach über die verschiedenen Herausforderungen die die Corona-Pandemie für die Veranstaltung Stuttgarter Symposium im Jahre 2020 und 2021 bedeuteten. Direkt im Anschluss begrüßte sie Prof. Dr. Dr. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart und plauderte mit ihm über die verschiedenen Projekte der Universität Stuttgart in Zusammenhang mit der Mobilität der Zukunft.  Als dritter Gast hatte Lea Schwarz die Ehre unsere Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, begrüßen zu dürfen. Die Ministerin stellte die verschiedenen Bestrebungen Ihres Ministeriums für die Mobilität der Zukunft dar. Unter Anderem sprach sie über die Innovationsallianz BW und weitere vielversprechende Projekte.

Im Anschluss an die Welcome Session startete direkt die Keynote von Dr. Stefan Hartung, Mitglied der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions, Robert Bosch GmbH. In einem erfrischenden Vortrag sprach Herr Hartung über die Mobiltät der Zukunft. Diese muss seiner Meinung nach nachhaltig, sicher und spannend sein. In der darauffolgenden Diskussion stellte sich Herr Hartung den unzähligen Fragen des Publikums und so entstand eine spannende Diskussion die von Prof. Andreas Wagner moderiert wurde.

In sechs parallelen Sessions konnten sich die Teilnehmer dann die verschiedenen Fachvorträge anschauen und in den Q&A-Sessions ihre Fragen stellen.

Am ersten Tag konnten die virtuellen Teilnehmer zudem an der Keynote von Eiji Nakai, Executive Officer Powertrain Development, Mazda Motor Corporation teilnehmen und wertvolle Eindrücke zum Thema "MAZDA's advanced powertrain strategy for 2030" gewinnen. Herr Nakai stellte anschaulich den Weg von Madzda dar und zeigte auf, welche Lösungen sich seiner Meinung nach für die Zukunft dank einer Multi-Solution Strategy bieten, um die CO2-Ziele zu erreichen.

Wir freuen uns auf weitere spannende Eindrücke am zweiten Veranstaltungstag!

Contact

Sabrina Mayer
Tel.: +49 711 685-65857
presse(at)fkfs.de