Presse-Information: Forschungsprojekt zu autonomen Bussen "RABus": Beirat nimmt Arbeit auf

Stuttgart, 16.04.2021. Der Beirat im Forschungsprojekt RABus hat sich am Mittwoch, 14. April 2021 zu seiner konstituierenden Sitzung digital getroffen. Das vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderte Projekt verfügt künftig über einen 13-köpfigen Beirat, der das Konsortium bei strategischen Fragestellungen begleitet, bestehende Expertise bündelt und den Dialog zwischen den relevanten Akteuren fördert.

RABus Shuttle

Das „Reallabor für den Automatisierten Busbetrieb im ÖPNV in der Stadt und auf dem Land“, kurz RABus, ist eine der umgesetzten Maßnahmen der strategischen Landesziele zur automatisierten und vernetzten Mobilität in Baden-Württemberg. In Friedrichshafen und Mannheim soll bis zum Ende des Jahres 2023 ein weitgehend wirtschaftlicher ÖPNV-Betrieb mit elektrifizierten und automatisierten Fahrzeugen in weitgehend realer Umgebung und mit Fahrgastbetrieb erprobt werden.

Die Vertretungen aus Verbänden, Verkehrsverbünden, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen wurden vom Konsortium und dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg benannt. Der Beirat wird bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Ziele beratend mitwirken und die Zusammenarbeit mit Länderbehörden und anderen Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs, wissenschaftlichen Institutionen, Fachverbänden, Standes- und Berufsorganisationen fördern. Der Beirat tagt künftig zweimal im Jahr.

Das Projekt soll im Ergebnis eine Beurteilung einer landesweiten Übertragbarkeit und Ausarbeitung von Handlungsempfehlungen für die technische Umsetzung und die betriebliche Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit umfassen. Außerdem sollen rechtliche Belange und verkehrliche Wirkungen des landesweiten Einsatzes eines weitgehend fahrerlosen Busshuttlebetriebes mit „Normal“-Geschwindigkeiten berücksichtigt werden.

 

Mitglieder des Beirats

Dr. Till Ackermann
Fachbereichsleiter, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Dr. Claus Dohmen
Leiter Forschung und Lehre, IVU Traffic Technologies AG

Dr. Wolfgang Fischer
Leiter Bereich Projekt- und Clusteraktivitäten, e-mobil BW

Dr. Thomas Huber
Leiter Innovative Verkehrskonzepte, DB Regio Bus

Reinhard Langer
Vorsitzender für Internes, Dachverband der Jugendgemeinderäte

Matthias Lieb
Vorsitzender, Verkehrsclub Deutschland e.V. Landesverband Baden-Württemberg e.V.; Vorsitzender, Fahrgastbeirat Baden-Württemberg

Jürgen Löffler
Geschäftsführer, Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund GmbH

Volkhard Malik
Geschäftsführer, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH

Prof. Ullrich Martin
Professur für Schienenbahnen und Öffentlicher Verkehr und Direktor des Instituts für Eisenbahn- und Verkehrswesens, Universität Stuttgart

Dr. Susanne Nusser
Stv. Hauptgeschäftsführerin, Städtetag Baden-Württemberg

Dr. Christian Schudy
Manager, Strategische Unternehmensentwicklung, ZF Friedrichshafen AG

Dr. Heiko Tempel
Stv. Referatsleiter, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Dr. Adrian Zlocki
Bereichsleiter Automatisiertes Fahren, fka GbmH

 

Kontakt (Projektleiterin)

Dr. Ulrike Weinrich

T +49 (711) 685 - 68524

ulrike.weinrich@fkfs.de

Contact

Sabrina Mayer
Tel.: +49 711 685-65857
presse(at)fkfs.de