Zweiter Tag der 1. Tagung Fahrzeugantriebe mit erneuerbaren Kraftstoffen erfolgreich beendet

Auch am zweiten Tag der 1. Tagung Fahrzeugantriebe mit erneuerbaren Kraftstoffen standen einige Highlights an.

Keynote von Matthias Maedge, NGVA Europe

Keynote von Ulrich Kramer, Ford Werke GmbH

Keynote von Karl Dums, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Der Morgen begann mit der Keynote von Matthias Maedge, NGVA Europe zum Thema „The Gas Engine – Current Perspectives“. Herr Maedge erläuerte, dass BioMethan der Schlüssel zur Dekarbonisierung für den Nutzfahrzeugmarkt sei. In einem Szenario rechnete er vor, dass es im Jahr 2050 Potenziale für bis zu 20% Biomethan für Kraftfahrzeuge über 3,5t gibt, was zu einer deutlichen Minderung der CO2-Emissionen führen würde.

Am Nachmittag fand die Keynote von Dr. Ulrich Kramer, Ford Werke GmbH, statt. In seinem Vortrag „Efficient Pathways to Defossilize European Mobility in 2050 - Cradle-to-Grave Analysis Based on the Results of the FVV Fuel Study IV b erläuterte er, dass E-Fuels eine einzigartige technologische Option für den klimaneutralen Betrieb der Bestandsflotte böten: Rückwärtskompatible Kraftstoffe wie synthetisches Benzin und Diesel ermöglichten eine schnelle Defossilisierung der bestehenden Flotte, sobald diese Kraftstoffe in großem Maßstab verfügbar seien.

In der anschließenden Keynote zum Thema „eFuels: From the Lab to the World“ berichtete Karl Dums, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, von der in Chile umgesetzten Kraftstoffproduktionsanlage, in der über Windkraft Methanol und dann Kraftstoff produziert wird. Porsche engagiert sich in Chile, weil das Unternehmen darin zum einen eine Möglichkeit zur Erreichung der eigenen Defossilisierungsziele, zum anderen einen Nutzen zur schnellen Reduzierung des globalen fossilen CO2-Ausstoßes sieht.

Mit diesen Erkenntnissen geht die 1. Tagung Fahrzeugantriebe mit erneuerbaren Kraftstoffen zu Ende. Wir bedanken uns bei unserem Plenarrednern und Vortragenden für die hochwertigen Beiträge und bei Kistler für die Unterstützung der Veranstaltung.

 

Falls Sie die Veranstaltung verpasst haben, aber bei der nächsten Auflage gern dabei wären, melden Sie sich hier für das Mailing an!

Contact

Sabrina Reichert
Tel.: +49 711 685-65857
presse(at)fkfs.de